Skip to main content

Gratis für alle ServParc-Aussteller: pakadoo Paketservice

 

Schicken statt schleppen: Messematerialien direkt auf der ServParc empfangen

 

Böblingen, 28. Mai 2019 – Außen digital, innen traditionell: Von den Umstrukturierungen im Zuge der Digitalisierung bleiben die internen Logistikabläufe in Unternehmen oftmals unberührt. Während bislang noch ein zeitaufwendiger und intransparenter Empfangs- und Verteilungsprozess die Regel ist, ermöglicht das Start-up pakadoo mit pakadoo Business einen schlanken, digitalen Workflow für das optimierte Pakethandling. Und bietet damit auch eine Chance für FM-Dienstleister, sich mit dem innovativen Service abzuheben. Bei der diesjährigen Servparc in Frankfurt am Main kann der Service live getestet werden: als Gratis-Service für die Aussteller der Fachmesse, die sich ihre Messe- und Salesmaterialien unabhängig vom Paketdienst in den pakadoo Paketschrank im Foyer liefern lassen und dort eigenständig abholen können.

 

Je größer das Unternehmen, desto aufwendiger sind oftmals die internen Abläufe. Deutlich wird das beispielsweise beim Handling von geschäftlichen Paketen. Während in anderen Bereichen Prozesse zunehmend optimiert werden, ist der Workflow für den Empfangs- und Verteilungsprozess in manchen Unternehmen bisher noch ein zeitaufwändiges und intransparentes Unterfangen. pakadoo bietet für das Pakethandling speziell von Geschäftspaketen eine praktische Lösung. Und damit nicht nur eine erhebliche Effizienzsteigerung beim Pakethandling, sondern auch eine attraktive Erweiterung des Leistungsportfolios für FM-Dienstleister. pakadoo Business erlaubt eine schlanke Abwicklung direkt am Post- oder Wareneingang, wo die Pakete via pakadoo App digital erfasst und eingelagert werden. Mithilfe der pakadoo-Software lassen sich die geschäftlichen Lieferungen über einen standardisierten Prozess und ein zugehöriges Web-Dashboard einfach und schnell verwalten. Nach dem Erfassen versendet die Software automatisch eine Empfangsbenachrichtigung an den zuvor festgelegten Mitarbeiterkreis oder die abholberechtigte Abteilung. Das Auslagern erfolgt ebenfalls digital und mit nur wenigen Klicks bzw. QR-Code.

 

pakadoo Paketschrank für mehr Flexibilität und zusätzliche Services

 

Die Business-Lösung von pakadoo lässt sich mit vergleichsweise geringem Aufwand implementierten und kann sowohl mit dem pakadoo-Service für Privatpakete als auch mit den Paketdienst-unabhängigen und individuell konfigurierbaren pakadoo Paketschränken kombiniert werden. Dort können die Empfänger über die Eingabe der persönlichen ID oder einer TAN eigenständig und rund um die Uhr ihre Lieferungen abholen. Wird ein Paket in einem der Schrankfächer eingelagert, erhält der zuständige Empfängerkreis automatisch eine E-Mail-Benachrichtigung. Der Paketschrank eignet sich zudem für die Übergabe interner Dokumente, z.B. aus dem Copy-Center oder von (Fahrzeug-)Schlüsseln und für zusätzliche Services, wie der Austausch defekter Geräte oder die Bereitstellung von Ersatzteilen.

 

Reise mit leichtem Gepäck: Geschäftsunterlagen kommen direkt auf der Messe an

 

Eine Möglichkeit zum Test des Service bietet pakadoo bei der diesjährigen Servparc in Frankfurt am Main vom 25. bis 26. Juni 2019. Bis zu fünf Tage vor Beginn der Fachmesse können sich Aussteller ihre Messematerialien – unabhängig von einem bestimmten Paketdienst – zur Messe Frankfurt schicken lassen. Dort werden die Sendungen einen Tag vor Beginn und während der gesamten Messe täglich im pakadoo Paketschrank im Foyer der Messehalle 1 eingelagert und können täglich ab 8 Uhr abgeholt werden. Für einen Paketempfang direkt auf der Messe ist eine Registrierung bei pakadoo notwendig. Mehr dazu auf www.pakadoo.de/ServParc.

Presse-Kontakt:

Sympra GmbH (GPRA)
Agentur für Public Relations
Veit Mathauer / Constanze Trojan
Tel +49 711 947670

E-Mail pakadoo@sympra.de