Skip to main content

Die 3 ärgerlichsten Dinge, die bei der Paketzustellung schiefgehen können

 

Nicht immer funktioniert die Paketzustellung so, wie man es sich wünscht: manchmal dauert sie ewig, Pakete gehen verloren, der Postbote klingelt nicht und nimmt das Paket wieder mit oder stellt es einfach vor die Türe bzw. wirft es in den Garten. Solche oder ähnliche Fälle findet man in Mengen im Internet bzw. den sozialen Netzwerken, wo Paketempfänger ihrem Frust freien Lauf lassen. Besonders ärgerlich ist es, wenn sich in den Paketen teure oder zerbrechliche Ware befindet. Wir haben die drei nervigsten “Paketzustellungs-Fails” herausgesucht:

1.       Zustellung “am Wunschort”

Dass ein Paket einfach im Vorgarten oder unter einem Carport abgelegt wird, passiert schon öfter mal. Doch im Jahr 2019 ging ein Video viral, welches eine höchst ungewöhnliche Paketzustellung zeigt. Der Paketbote im Video versucht, ein Paket mit einem beherzten Wurf auf einen Balkon mehrere Meter über sich zu schmeißen. Leider klappt das nicht sofort und das Paket landet wiederholt auf dem Gehweg. Beim dritten Wurf erreicht das Paket schließlich das vermeintliche Ziel: den Balkon. Das Video sorgt seitdem im Netz für großes Aufsehen. Die Konsequenz? Der Paketdienstleiter konnte den entsprechenden Zusteller aufspüren und die Zusammenarbeit wurde daraufhin beendet. Ob es überhaupt der Balkon des Empfängers war, worauf das Paket landete und ob der Inhalt zerbrechlich war, ist allerdings nicht bekannt.

2.       Abgabe bei nicht vorhandenen Nachbarn

Häufig werden Pakete auch beim Nachbarn abgegeben. Doch auch das verläuft manchmal alles andere als reibungslos. Nach der Paketabgabe beim Nachbar findet man in der Regel einen Zettel im Briefkasten, wo das Paket zu finden ist. Auch hier sind zahlreiche „Paket-Fails“ im Internet dokumentiert. Ob das Paket beim „Herr Treppenhaus“, beim „unhöflichen Opa“ oder bei „Keine Werbung“ abgegeben wurde – bei solchen Bildern muss man häufig schmunzeln. Umso ärgerlicher ist es, wenn es einen dann doch selbst mal erwischt und man sich auf die Suche machen muss, welcher Nachbar denn jetzt gemeint ist.

3.       Paketbote klingelt nicht

Besonders häufig passiert es, dass Paketboten erst gar nicht klingeln. Manchmal wird das Paket dann einfach vor der Tür abgestellt, doch häufig wird das Paket einfach wieder mitgenommen und landet in einer Paketfiliale. Die Abholung dort ist oft sehr zeitaufwändig, erschwert durch lange Warteschlagen oder kurze bzw. ungünstige Öffnungszeiten.

Viele Unternehmen bieten daher ihre Mitarbeitenden die Möglichkeit, Pakete am Arbeitsplatz zu empfangen. Das ist ein wichtiger Social Benefit für die Beschäftigten, der Zeit spart und Nerven schont. Auch die Umwelt profitiert durch die gebündelte Zustellung vieler Pakete unterschiedlichster Paketdienstleister in einem Unternehmen, die nun nicht mehr einzeln an den Haustüren der Empfänger abgegeben werden müssen. Eine professionelle Lösung für Unternehmen, die ihren Mitarbeitenden und der Umwelt so etwas Gutes tun wollen, gibt es von pakadoo

Presse-Kontakt:

Ulrike Morlock

E-Mail ulrike.morlock@pakadoo.de