Unser Rundum-Paket für weniger Verkehr und mehr Aufenthaltsqualität

Wir begleiten und unterstützen mit unseren City-Logistik-Projekten Städte auf dem Weg in die Zukunft.

Unser Ziel ist es, Logistikverkehre und gleichzeitig auch CO2-Emissionen zu reduzieren. Das stärkt auch den stationären Handel, der mit zusätzlichen Services noch attraktiver wird. Damit tragen wir dazu bei, dass Städte wieder mehr Lebensqualität gewinnen.

Jinges Paar sitzt auf einer Wiese neben einem Fluß vor Häuserkulisse und schaut aufs Handy

City-Logistik-Konzepte

So wird Ihre Stadt mit pakadoo zur Stadt der Zukunft

Wir kommen aus der Logistik und kennen die Herausforderungen, die sich aus dem Last-Mile-Problem für Städte ergeben. Mit unseren Partnern aus der Wissenschaft entwickeln wir daher ganzheitliche City-Logistik-Konzepte, die wir mit unserer praxiserprobten Logistik-Software auch zeitnah umsetzen können. Egal, in welcher Projektphase Sie sich befinden, wir unterstützen Sie mit

  • Beratung
  • Stellen des Förderantrags
  • wissenschaftlicher Begleitung
  • Entwicklung eines tragfähigen Betreibermodells
  • Planung und Umsetzung von konkreten Maßnahmen

Wir haben sicher eine Idee, wie wir auch Ihre individuellen Herausforderungen lösen können – fragen Sie uns einfach! Vereinbaren Sie hier Ihr gratis Beratungsgespräch an:

Konzepterstellung & wissenschaftliche Begleitung

Wir holen alle Akteure an einen Tisch und moderieren die Interessenslagen. Dabei bringen wir unser Knowhow und bestehende Analysen sowie die Expertise aus unserem Expertenpool ein. Wir geben konkrete Handlungsempfehlungen und unterstützen bei der Projekterstellung und der Beantragung von Fördermitteln.

Logistik-Software

Mit der pakadoo Software werde Pakete im Mikrohub verwaltet und an Paketstationen eingelagert. Für Einzelhändler gibt es ein Onlineportal für die Bearbeitung von Kunden-Bestellungen und Paketen. Bürger, die den Paketservice bzw. die Angebote der Händler nutzen möchten, registrieren sich auf der myPAKADOO-Plattform oder in der myPAKADOO App.

Anbieteroffene Paketstationen

Unsere anbieteroffenen Paketstationen können an zentralen, gut erreichbaren Standorten im Stadtgebiet aufgestellt werden, notwendig ist nur ein Fundament und eine Stromversorgung. An ihnen können Bürgerinnen und Bürger nicht nur Pakete oder Waren des lokalen Handels rund um die Uhr abholen, sondern auch eigene Waren, Taschen etc. deponieren.

Umsetzung in die Praxis

Wir unterstützen bei der Suche nach Partnern zum Betrieb eines Mikrohubs und zur Durchführung von emissionsfreien Transporten. Dabei binden wir gerne lokale Unternehmen und Plattformen ein oder greifen auf unser bestehendes umfangreiches Kontaktnetzwerk zurück. Unser Ziel ist, ein tragfähiges Geschäftsmodell zu entwickeln sowie auch den lokalen Handel zu integrieren und damit zu stärken.

4 Gründe, die für pakadoo sprechen:

  1. Wir kommen aus der Praxis. Unsere Software wird seit Jahren erfolgreich in Unternehmen eingesetzt, dank unseres umfassenden Logistik-Knowhows kennen wir die Herausforderungen von City-Logistik-Projekten.
  2. Unser Fokus liegt nicht nur auf Beratung und Konzepterstellung. Wir haben ein Interesse daran, ein daraus resultierendes tragfähiges, nachhaltiges Geschäfts- und Betreibermodell für Ihre Stadt zu entwickeln und umzusetzen.
  3. Jede Projektphase kann von uns unterstützt werden. Egal, wo Sie gerade stehen, ob Sie Moderation, Beratung, konkrete Hilfe beim Förderantrag, wissenschaftliche Begleitung, oder die Planung und Umsetzung von Maßnahmen benötigen.
  4. Wir nutzen vorhandene Infrastrukturen. Wir helfen bei der Suche nach lokalen Partnern und Plattformen, die wir jederzeit mit einbinden und damit die Umsetzung deutlich beschleunigen können.

So funktioniert die City-Logistik von pakadoo:

Schaubild Funktionsweise pakadoo
  1. Die Bürgerinnen und Bürger registrieren sich bei pakadoo und erhalten eine persönliche PAK ID.
  2. Diese PAK ID wird bei Bestellungen in Onlineshops oder im lokalen Handel zusammen mit der Anschrift eines Paketdepots (Mikrohub) als Anlieferadresse angegeben.
  3. Die Paketdienstleister liefern gebündelt am Mikrohub an.
  4. Die beim lokalen Händler bestellten Waren können von ihm entweder ans Mikrohub, in zentral gelegene Paketstationen eingelagert bzw. emissionsfrei direkt zu Kunden oder auch Unternehmen gebracht werden.
  5. Die im Mikrohub eingegangenen Pakete werden mit E-Fahrzeugen oder Lastenrädern an Haushalte, öffentliche Paketstationen oder Unternehmen zugestellt, die Empfänger werden automatisiert benachrichtigt.
  6. Für den Händler bestimmte Paketsendungen werden ebenfalls gebündelt am Mikrohub angeliefert und von dort aus emissionsfrei an den Händler zugestellt.

Der eCommerce-Boom verursacht immer mehr Probleme mit dem Lieferverkehr in Innenstädten. Gelöst werden kann dies nur durch diskriminierungsfreie anbieteroffene Konzepte, die von den Stakeholdern, d.h. den Mitbürgern, Händlern und der Stadt, her gedacht sind

Wir unterstützen pakadoo bei der Entwicklung solcher Konzepte

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Echelmeyer ESB Business School Reutlingen

pakadoo in der Presse